Ihr Rechtsanwalt: unabhängig, loyal, verschwiegen
Die Mandatsannahme: komplexer als man denkt

Die Mandatsannahme: Komplexer als man denkt

Die Mandatsannahme ist ein sehr komplexer Vorgang. Bereits vor der Schilderung Ihres Problems müssen einige Dinge ganz in Ihrem persönlichen Interesse geklärt werden.

Mandatsannahme des Anwalts

Die Mandatsannahme ist für den Anwalt eine verantwortungsvolle Aufgabe.

  • Unabhängigkeit
  • Verschwiegenheit
  • Loyalität

werden bei einem Anwalt unbedingt gewahrt. Von daher geht allem voran die sog. Interessenkollisionsprüfung. Keinesfalls darf der Anwalt widerstreitende Interessen vertreten. Bitte wundern Sie sich daher nicht, wenn Sie bereits am Telefon gefragt werden, welche Personen von der künftigen Beratung weitestgehend tangiert werden. Wir müssen prüfen, ob wir Ihre Interessen auch tatsächlich wahrnehmen können.

Vorbereitung einer notariellen Tätigkeit

Der Notar ist anders als ein Anwalt zur unbedingten Loyalität gegenüber allen Beteiligten verpflichtet. Er muss daher alle Beteiligten über Rechte, Pflichten, Gefahren und Rechtsfolgen lückenlos aufklären.

Auch für den Notar gilt daher, dass er zunächst zu prüfen hat, ob er allen Beteiligten neutral gegenübersteht. Von daher ist der Notar für eine notarielle Tätigkeit ausgeschlossen, wenn er bereits zuvor in derselben Angelegenheit als Rechtsanwalt tätig war.

War diese Seite hilfreich für Sie?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 24 abgegebenen Stimme(n).