Diesen Beitrag teilen

jetzt auf WhatsApp teilenjetzt auf Pinterest teilenjetzt auf LinkedIn teilen
schließen

Menü

Dr. Beier & Partner

jetzt Mandat anfragen

Mandat anfragen

Dr. Beier & Partner

Dr. Beier & Partner

Fachanwälte für Erbrecht
Notare in Darmstadt
Telefon (0651) 130 230

Sie möchten ein Mandat beauftragen & benötigen Unterstützung, bei der Durchsetzung Ihrer Interessen?

    Ich wünsche einen RückrufTerminvereinbarung

    Bitte beachten Sie, dass wir keine allgemeinen Fragen beantworten können. Wir können nur Anfragen beantworten, die sich auf ein zukünftiges Mandat und Beauftragung unserer Kanzlei beziehen.

    Herzlichst, Ihr Dr. MA Robert Beier

    Lustiges Gedicht aus der Justiz (In Reimform)

    Satire & Humor in der Justiz

    Gedichte können auch Urteile sein:

    Nach meinem Bekunden war es wohl das Landgericht Frankfurt, welches als erstes Gericht ein vollständiges Urteil in Reimform abgefasst hat. Hintergrund dieser richterlichen und gleichzeitig auch künstlerischen Leistung war eine Mahnung in Reimform, die von dem gemahnten nicht ganz ernst genommen werden wollte. Zu Unrecht, wie das Gericht in Reimform urteilt:

    Gedichte in der Justiz

    Gerichtliches Urteil in Reimform

    LG Frankfurt, Urteil vom 17. Februar 1982,  2/22 O 495/81

     

    Maklerlohn begehrt der Kläger
    mit der Begründung, daß nach reger
    Tätigkeit er dem Beklagten
    Räume nachgewiesen, die behagten.

    Nach Abschluß eines Mietvertrages
    habe er seine Rechnung eines Tages
    dem Beklagten übersandt;
    der habe darauf nichts eingewandt.

     

    Bezahlt jedoch habe der Beklagte nicht.
    Deshalb habe er an ihn ein Schreiben gericht`.
    Darin heißt es unter anderem wörtlich
    (und das ist für die Entscheidung erheblich):

     

    „Das Mahnen, Herr, ist eine schwere Kunst!
    Sie werden`s oft am eigenen Leib verspüren.
    Man will das Geld, doch will man auch die Gunst
    des werten Kunden nicht verlieren.

     

    Allein der Stand der Kasse zwingt uns doch,
    ein kurz` Gesuch bei Ihnen einzureichen:
    Sie möchten uns, wenn möglich heute noch,
    die unten aufgeführte Schuld begleichen.“

     

    Da der Beklagte nicht zur Sitzung erschien,
    wurde auf Antrag des Klägers gegen ihn
    dieses Versäumnisurteil erlassen.
    Fraglich war nur, wie der Tenor zu fassen.

     

    Der Zinsen wegen! Ist zum Eintritt des Verzug`
    der Wortlaut obigen Schreibens deutlich genug?
    Oder kommt eine Mahnung nicht in Betracht,
    wenn ein Gläubiger den Anspruch in Versen geltend macht?

     

    Die Kammer jedenfalls stört sich nicht dran
    und meint, nicht auf die Form, den Inhalt kommt`s an.
    Eine Mahnung bedarf nach ständiger Rechtsprechung
    weder bestimmter Androhung noch Fristsetzung.

     

    Doch muß der Gläubiger dem Schuldner sagen,
    das Ausbleiben der Leistung werde Folgen haben.
    Das geschah hier! Trotz vordergründiger Heiterkeit
    fehlt dem Schreiben nicht die nötige Ernstlichkeit.

     

    Denn der Beklagte konnte dem Schreiben entnehmen,
    er müsse sich endlich zur Zahlung bequemen,
    der Kläger sei – nach so langer Zeit –
    zu weiterem Warten nicht mehr bereit.

     

    Folglich kann der Kläger Zinsen verlangen,
    die mit den Zugang des Briefs zu laufen anfangen.
    Der Zinsausspruch im Tenor ist also richtig.
    Dies darzulegen erschien der Kammer wichtig.

     

    Wegen der Entscheidung über die Zinsen
    wird auf §§ 284, 286, 288 BGB verwiesen.
    Vollstreckbarkeit, Kosten beruhen auf ZPO-
    Paragraphen 91, 708 Nummer Zwo.

     

    Bewerten Sie diese Seite

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
    4,69 von 5 Sternen

    1 Stern: wenig hilfreich, 5 Sterne: sehr hilfreich.

    Bewertung wird geladenLoading...
    Herzlich willkommen bei Dr. Beier & Partner Rechtsanwälte  Fachanwälte und Notare
    Herzlich willkommen bei Dr. Beier & Partner Rechtsanwälte  Fachanwälte und NotareHerzlich willkommen bei Dr. Beier & Partner Rechtsanwälte  Fachanwälte und Notare

    Herzlich willkommen bei Dr. Beier & Partner Rechtsanwälte, Fachanwälte und Notare

    Informieren Sie sich auf diesen Seiten ganz in Ruhe über unsere Arbeitsweise, unseren Standort und die von uns angebotenen Leistungen. Wenn Sie sich bereits in eine juristische Materie einlesen wollen, können Sie über unseren Fachteil eine Vielzahl an Informationen einsehen. Sie haben Fragen? Zögern Sie nicht. Meine Mitarbeiter und ich stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

    Telefon: 06151 / 130 230

    Dr. Robert Beier  LL.M. Rechtsanwalt und Notar     Amtssitz in Darmstadt Fachanwalt für Erbrecht

    Dr. Robert Beier, LL.M. Rechtsanwalt und Notar Amtssitz in Darmstadt Fachanwalt für Erbrecht

    Wissensmanagement ist für uns ausgesprochen wichtig. So profitieren unsere Mandanten aus einem Pool von Erfahrungen. Regelmäßig Aus- und Fortbildung für alle Partner und Angestellten ist selbstverständlich.

    Sandra Kleber  LL.M. Rechtsanwältin und Notarin Amtssitz in Darmstadt Fachanwältin für Erbrecht

    Sandra Kleber, LL.M. Rechtsanwältin und Notarin Amtssitz in Darmstadt Fachanwältin für Erbrecht

    Das Mandat ist servicegeleitet. Unsere Mandanten wissen stets, welchen Stand die Bearbeitung hat, welche Ziele angestrebt werden und welche Taktiken hierzu eingesetzt werden.

    Wir suchen Sie als engagierte Anwältin / engagierten Anwalt! Verändern Sie sich zum Positiven. Noch heute!

    Wir suchen Sie als engagierte Anwältin / engagierten Anwalt! Verändern Sie sich zum Positiven. Noch heute!

    Effektive, professionelle und transparente Mandatsführung ist für uns selbstverständlich. Wir sind voll digitalisiert. Bewerben Sie sich noch heute mit aussagekräftigen Unterlagen per Email: rb@beier-partner.de

    Wir vertreten im Erbrecht

    Jetzt Mandat anfragen
    Teilen-Icon für WhatsApp
    Anwaltsnotar - Nurnotar - Amtsnotar

    Anwaltsnotar - Nurnotar - Amtsnotar

    Der Notar ist eine Person, die Beglaubigungen und Beurkundungen von Rechtsgeschäften, Tatsachen, Beweisen und Unterschriften vornimmt. Auch ist der Notar für die Hinterlegung von Geld und Kostbarkeiten zuständig. In der Bundesrepublik amtieren derzeit ca. 7.000 Notare. Regional verschieden sind entweder hauptberufliche Notare (sog. Nur-Notare) zu finden oder Anwaltsnotare, die zugleich als Rechtsanwalt zugelassen sind.

    Fachanwälte

    Fachanwälte

    Die Berechtigung zum Führen einer Fachanwaltsbezeichnung wird von der zuständigen Rechtsanwaltskammer verliehen. Hierzu prüfen die Fachausschüsse die Anträge auf Erlaubnis zum Führen einer Fachanwaltsbezeichnung. Dem Kammervorstand obliebt die Entscheidung. Nach der Statistik der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) sind per 1. Januar 2014 24,97 % aller Rechtsanwälte berechtigt, eine oder mehrere Fachanwaltsbezeichnungen zu führen. Nach wie vor ist "der Fachanwalt" damit ein guter Garant für eine echte Expertise.

    Mitglied im Deutschen Anwaltverein

    Mitglied im Deutschen Anwaltverein

    Dem DAV gehören insgesamt 255 Anwaltvereine an: davon 242 in Deutschland und je einer in Großbritannien, Italien, Griechenland, Portugal, Brasilien, Luxemburg, Spanien, Belgien, Polen, der Ukraine, den Niederlanden sowie zwei Anwaltvereine in Frankreich. Über die örtlichen Anwaltvereine sind rund 65.000 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte Mitglied im DAV. Über die einzelnen Arbeitsgemeinschaften profitieren angeschlossene Anwälte von einem fachlichen Austausch, was letztlich der professionellen Mandatsführung zu Gute kommt.